Nachdem Spielertrainer Christian Eibach überraschend seinen Rücktritt als Trainer in Riebelsdorf verkündete, um an seine alte Wirkungsstätte in Niedergrenzebach zurückzukehren war die Trainerfrage in Riebelsdorf schnell geklärt. In der kommenden Saison wird das Riebelsdorfer Urgestein Sebastian Kämpfer die Geschicke der Fußballabteilung als Chefcoach lenken. Kämpfer konnte im vergangenen Jahr die Trainer B-Lizenz erwerben und ist damit sportlich und fachlich die perfekte Wahl für den Verein.

Für Kämpfer ist es die erste Station als Chefcoach. Umso mehr freut sich der Verein den seit vielen Jahren in Riebelsdorf aktiven Sebastian Kämpfer nun als neuen Trainer präsentieren zu können. Zu seiner neuen Stellung als Trainer sagt Kämpfer: „Ich freue mich sehr über die Chance bei meinem Heimatverein Cheftrainer zu werden. Da ich den gesamten Verein buchstäblich in- und auswendig kenne und mir die Spieler bestens bekannt sind, kann ich es kaum erwarten meine eigenen Vorstellungen vom Fußball, den wir spielen möchten, umzusetzen.“ Als Ziel wird in der kommenden Serie mindestens Platz 7 von Kämpfer angepeilt, um auch in der Saison 2020/2021 weiterhin in der A-Klasse zu spielen. Um die sportlichen Ziele zu erreichen und die Qualität der beiden Mannschaften weiter zu erhöhen fanden bereits Gespräche mit potentiellen Neuzugängen statt die zeitnah präsentiert werden.

Wir freuen uns auf eine spannende Serie und wünschen Sebastian Kämpfer viel Erfolg als Trainer beim SC Rot-Weiß Riebelsdorf!

~ SCR